> Events


  
 TQJ-Archiv
   bis 2/2006

   >> weiter

 

Die Fachzeitschrift für alle Taijiquan- und Qigong-Praktizierenden


Events

XXIII. Österreichische Qigong-Tage
8. – 10. Mai 2015 in St. Lamprecht (A)

Die diesjährigen Österreichischen Qigong-Tage, die vom 8. bis zum 10. Mai im Stift St. Lamprecht in der Steiermark stattfinden werden, tragen das Motto »Qigong – In Liebe wandeln«. Als Zeichen dafür hat der Veranstalter, der Arbeitskreis Steiermark der Österreichischen Qigong Gesellschaft (ÖQGG), das Zeichen Tai – der Friede ausgesucht.
Die Qigong-Tage beginnen am Freitagabend mit der Begrüßung durch die Präsidentin der ÖQGG Claudia Schraml und einem Eröffnungsvortrag von Dr. Henrik Jäger über »Die Pflege des Lebens in der chinesischen Philosophie«. Die beiden folgenden Tage beginnen mit Morgenübungen um 4 Uhr und 6.30 Uhr. Die Workshops laufen am Samstag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr und Sonntagvormittag.
Als weitere ReferentInnen haben zugesagt: Dr. Brigitta Bach, Wolfgang Bartolain, Arthur Breznik, Cong Wei, Elisabeth Haas, Norbert Herwegh, Elizabeth Holman, Angela Jäger, Li Chou Lan, Judith Pittner-Hirn, Eva Steinlechner und Elisabeth Maria Zgubic-Koiner.
Am Samstagabend gibt es ein Konzert in der Stiftskirche, anschließend das gemeinsame Abendessen und eine Party mit Livemusik.
Die Teilnahmegebühren betragen 175 Euro bzw. 140 Euro für Mitglieder der ÖQGG und für Kinder 35 Euro. Der Eröffnungsvortrag und das Konzert können seperat besucht werden (10 Euro).

Info:
Österreichische Qigong Gesellschaft
Arbeitskreis Steiermark, Brigitte Seunig
Fon +43/ 664/ 105 67 40
Mail brigitte.seunig@aon.at
www.qigonggesellschaft.at

 

5. Große T´ai Chi-Pfingstwerkstatt
22. – 24. Mai 2015 in Georgsmarienhütte (D)

Bereits zum fünften Mal veranstaltet das Institut für T´ai Chi Ch´uan und Meditation von Elisa Adam und Klemens Speer eine »Pfingstwerkstatt«. Vom 22. bis 24. Mai 2015 bieten im Haus Ohrbeck, einer Heimvolkshochschule in Georgsmarienhütte, südlich von Osnabrück, über 20 ReferentInnen mehr als 30 Workshops und Vorträge zu Qigong, Taijiquan und Meditation an. Die Workshops haben verschiedene Schwerpunkte: Schnupperkurs, (Form-)Korrektur, Prinzipienarbeit, meditatives stilles Üben und Energiewahrnehmung.
Die Teilnahmegebühr (inkl. Übernachtung und Verpflegung) beträgt 195 Euro. Es gibt unter Umständen auch Tageskarten (inkl. Verpflegung), die für Samstag 110 Euro und für Sonntag 60 Euro kosten.

Info:
Institut für T‘ai Chi Ch‘uan und Meditation
Klemens J. P. Speer
Liebigstr. 60, D-49074 Osnabrück
info@klemens-j-p-speer.de
www.speer-taichichuan.de

 

12. IQTÖ-Tage
29. – 31. Mai 2015 in Linz (A)

Das Thema der 12. IQTÖ-Tage, die alle zwei Jahre stattfinden, lautet 2015 »wohlstand – Die Prinzipien von Taiji Quan, Qigong und Yi Quan im Alltag«. Dieser vielschichtige Begriff soll aus Sicht von Qigong, Taijiquan und verwandten Künsten betrachtet und erfahren werden. Die Veranstalter, die »Interessenvertretung der Qigong-, Taiji Quan- und Yi Quan-Lehrenden Österreichs« möchten mit dieser Veranstaltung einen Beitrag leisten, Werte wie Ressourcenorientierung, Achtsamkeit, Entschleunigung und Sensibilisierung von Leib und Seele in unser gesellschaftliches Selbstverständnis zu integrieren.
Dazu wird es zahlreiche Workshops geben, die von folgenden ReferentInnen geleitet werden: Edith Amann, Gert und Karin Amberger, Susanne Bukovec, Paul Ettl, Armin Fischwenger, Helga Forstner, Volker Hessel, Alexandra Gusetti, Cornelia Gruber, Maria Lanser, Gudula Linck, Chaitanya Franz Pölzl, Ilse Priesching, Oliver Rabl, Ronnie Robinson, Franziska Rüscher, Birgit Steindl und Hans Peter Steiner.
Am Samstagabend wird es ein Konzert mit Kristall-Klangschalen und anschließend Disco geben.
Die Tagungsgebühr beträgt 170 Euro, ermäßigt 150 Euro, Tageskarten für Samstag 80 (60) Euro. Ein Frühbucherrabatt gilt bis zum 31.1.2015

Info:
Generalsekretariat der IQTÖ, Susanne Bukovec
Gilgegasse 15/13
A-1090 Wien
Fon 0664/ 420 75 50
buero@iqtoe.at
www.iqtoe.at

 

3. Internationales Push Hands Meeting
4. – 7. Juni 2015 in Haßfurt/M. (D)

Das Tuishou-Treffen in Haßfurt am Main findet dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt und etabliert sich als regelmäßige Veranstaltung. An vier Tagen, vom 4. bis zum 7. Juni 2015, haben Interessierte die Möglichkeit, sich in Haßfurt/Main im Tuishou in der Tradition von Wee Kee Jin, einem Schüler von Huang Xiangxian, zu üben.
Das Programm unterscheidet sich von dem anderer Tuishou-Treffen erheblich: Morgens von 9 bis 10 Uhr ist Zeit für die eigene Praxis. Dann folgt ein Workshop á 90 Minuten mit festgelegten Tuishou-Partnerübungen, insbesondere den »Seven Pushes« und dem »Slow Push«. Danach wird eine Stunde das halbfreie Push Hands geübt, bei dem ein Partner versucht, den anderen aus dem Gleichgewicht zu bringen, während dieser nur versucht zu neutralisieren. Die Workshops werden geleitet von: Hella Ebel, Thomas Kirchner, Roland von Loefen und Dr. Herbert Winter.
Nach der Mittagspause steht für zwei Stunden freies Tuishou auf dem Programm, das wie das halbfreie in drei Ständen geübt wird: dem V-Stand, dem schulterbreiten Parallelstand und im Bogenschritt.
Die Teilnahmegebühr beträgt zwischen 40 Euro für einen Tag und 130 Euro für alle vier Tage.

Info:
Roland von Loefen
Fon +49/ 9529/ 303
mobil +49/ 170/ 317 32 04
loefen@gmx.de
www.taijiquan-relax-sink.jimdo.com
www.pushhands.jimdo.com

 

Qigong-Kongress: »Qigong – mitten im Leben«
12. – 14. Juni 2015 in Ellwangen (D)

Im kommenden Jahr begeht die Deutsche Qigong Gesellschaft e. V. ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltet die größte Qigong-Vereinigung Deutschlands einen Qigong-Kongress. Das Motto »Qigong – mitten im Leben« soll ausdrücken, »dass Qigong heute als ein Weg der Persönlichkeitsentfaltung und Gesunderhaltung bewusst wahrgenommen wird«.
Die mehr als 30 ReferentInnen werden sich damit beschäftigen, welche Möglichkeiten und Maßnahmen denkbar sind, um den Weg des Qigong in alle Bereiche unserer modernen Gesellschaft weiter zu fördern. Das Potenzial eines Austauschs zwischen jahrtausendealtem Erfahrungswissen und moderner wissenschaftlicher Analyse wird in den bis zu 90-minütigen Vorträgen von Dr. Imke Bock-Möbius, Dr. Ansgar Gerstner, Dr. Dominique Hertzer, Barbara Hofmann-Huber, Ralf Jakob, Vera Kaltwasser, Prof. Dr. Nico Kohls und Dr. Peter Valentin dargestellt.
Die Workshops zu verschiedenen Qigong-Arten und für unterschiedliche Zielgruppen werden unterteilt in große á drei Stunden und kleine á 90 Minuten. Sie werden geleitet von den verschiedenen Ausbildungsteams, die es in der Qigong Gesellschaft gibt, und teilweise auch von einzelnen bekannten Qigong-LehrerInnen wie Elvira Glück, Petra Hinter-
thür, Dieter Hölle, Beate Hüfner, Foen Tjoeng Lie, Margot Müller, Claudia Rausch-Michl und Zhou Yi.
Der Kongress beginnt bereits am Freitag-nachmittag mit der Eröffnung und dem Treffen einiger Qigong-Arbeitskreise von 15 bis 18 Uhr. Am Abend gibt es dann den ersten Block mit Vorträgen und einem Workshop. Am Samstag gibt es zwei Blöcke mit Vorträgen sowie großen und kleinen Workshops und am Sonntagvormittag nochmal zwei Blöcke. Für Frühaufsteher gibt es bereits um 5 Uhr morgens Qigong bei Sonnenaufgang mit Helmut Bauer. Diejenigen, die lieber ausschlafen möchten, können um 7.30 Uhr Qigong am Morgen mitmachen.
Die Geburtstagsfeierlichkeiten sollen am Samstagabend mit einem Galaabend und einigen Überraschungen ihren Höhepunkt finden.
Die Kongressgebühr inkl. Verpflegung und Galaabend beträgt 277 Euro, für Frühbucher bis zum 28. Februar 255 Euro. Es gibt auch Tageskarten ab 16,50 Euro. Mitglieder der Qigong Gesellschaft erhalten einen Rabatt.
Das Programmheft mit Informationen zu allen ReferentInnen und Programminhalten kann beim Veranstalter angefordert oder auf der Website eingesehen werden. Dort sind auch Online-Buchungen möglich.

Info:
Deutsche Qigong Gesellschaft e. V.
Tagungsbüro Jubiläumskongress
c/o Qigong Studio Fotini Papadopulu
Sebastiansgraben 31
D-73479 Ellwangen
Fon 0174/ 991 93 02
kongress2015@qigong-gesellschaft.de
www.qigong-gesellschaft.de/kongress2015

Übernachtungsmöglichkeiten im
Tagungshaus Schönenberg:
Fon 07961/ 933 55-0
schoenenberg@tagungshaus.net
www.haus-schoenenberg.de

 

20. Tai Chi Caledonia & TCFE Congress/Forum
17. – 24. Juli 2015 in Sterling (UK)

Tai Chi Caledonia, das jährliche Treffen für Qigong, Taijiquan und andere innere Künste in Schottland, feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum. Für den Veranstalter Ronnie Robinson ist das Grund genug, etwas Besonderes zu planen. So hat er sein Jubiläumstreffen mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Congress/Forum der Taijiquan & Qigong Federation for Europe (TCFE) zusammengelegt. Das passt besonders gut, da vor 20 Jahren das internationale Treffen am Lago d‘Orta stattfand, das als Geburtsstunde der TCFE gilt. So wird nun vom 17. bis 24. Juli 2015 ein »Doppeljubiläum« gefeiert.
Am Wochenende gibt es wie immer kurze Workshops á 45 Minuten, für die anschließenden vier Tage können sich die TeilnehmerInnen für je einen durchlaufenden Kurs am Vormittag und am Nachmittag entscheiden. ReferentInnen sind Roberto Benetti, Franziska Rüscher, Barry McGinlay, Faye Li Yip, Tomasz Nowakowski, Margherita Padalino, Frédéric Plewniak, Nabil Ranné und Judith van Drooge, am Wochenende zusätzlich Dan Docherty, Tina Faulkner, Hanns Finne, Cornelia Gruber, Nils Klug, Ceciel Kroes, Bob Lowey, Ben Morris, Emma North, Wang Ning, Gianfranco Pace, Giovambattista Scavo, Paul Silverstrale, Tary Yip und Luigi Zanini.
Die Teilnahmegebühren betragen dieses Jahr: 550 £ für die gesamte Veranstaltung, 350 £ für die Woche und 250 £ für das Wochenende. Tagesbesucher bezahlen 75 £. Die Preise beinhalten neben dem Unterricht die Übernachtung in Chalets, Verpflegung und die Gala am Samstagabend.
Auch für diese Gala hat sich Ronnie Robinson etwas Besonderes ausgedacht. Neben Taiji-, Wushu- und Qigong-Vorführungen von einigen ReferentInnen sind auch hochklassige schottische MusikerInnen engagiert worden und er hat eigens ein Theater angemietet. Um die Kosten von mehr als 10.000 £ zu decken, bittet Ronnie Robinson um Spenden. Alle Details dazu und zur Veranstaltung stehen auf der Website www.taichicaledonia.com oder können telefonisch oder per E-Mail erfragt werden.

Info:
Tai Chi Caledonia
Fax +44/ 141/ 810 37 41
enquiries@taichicaledonia.com
www.taichicaledonia.com

 

Sommerakademien für Qigong und Taijiquan
13. – 17. Juli 2015 in Bockholzberg (D) / 18. – 23. Juli 2015 in Winterthur (CH)
17. – 23. August 2015 in Uder (D)

Die Sommerakademie der Kolibri Seminare ist die wohl älteste regelmäßige Fort- und Weiterbildungsveranstaltung im deutschsprachigen Raum. Seit 1993 lädt Foen Tjoeng Lie LehrerInnen aus China ein, die hier Qigong, Taijiquan und andere innere Künste unterrichten und zum Austausch darüber anregen. Seit einigen Jahren finden an mehreren Orten in Deutschland und der Schweiz Sommerakademien statt und es unterrichten zunehmend auch einheimische LehrerInnen.
Dieses Jahr wird es an drei Orten eine Sommerakademie geben, vom 13. bis 17. Juli in Bockholzberg (nahe Bremen), vom 18. bis 23. Juli in Winterthur in der Schweiz und vom 17. bis 23. August in Uder (nahe Göttingen). Als ReferentInnen sind dabei: Andrew Dabioch, Kong Shenfang, Heribert Mittner, Andreas Oldekamp, Ingo Schmitt, Su Huaxiang. Zudem unterrichtet auch Foen Tjoeng Lie. Auf dem Programm stehen Taijiquan, Waffenformen und mehrere Qigong-Arten. Die einzelnen Akademien haben unterschiedliche Programme und ReferentInnen. Der Teilnahmepreis richtet sich nach der Anzahl der gebuchten Kurse.

Info:
Bockholzberg: Kolibri Seminare Nord
Fon +49/ 4191/ 957 78 28
nord@kolibriseminare.de
www,kolibri-seminare.de
Winterthur: Kolibri-Seminare Schweiz
Fon +41/ 76/ 336 98 72
info@kolibri-seminare.ch
www.kolibri-seminare.ch
Oder: Kolibri Seminare Ost, Tim Zimmermann
Fon +49/ 172/ 972 66 94
ost@kolibriseminare.de
www.kolibri-seminare.de

 

Taijiquan und Qigong Sommerakademie
27. Juli – 9. August 2015 in Alterode (D)

Seit 21 Jahren veranstaltet Sonja Blank eine Sommerakademie für Taijiquan und Qigong, bei der auch andere Künste Platz finden, so in diesem Jahr Akupressur, »Weißer Kranich«-Gongfu, Baguazhang, Wing Chun, Yoga, Singen sowie Bildhauerei. Und wie schon seit einigen Jahren findet die zweiwöchige Sommerakademie in der Heimvolkshochschule Alterode im Harz statt.
Für dieses Jahr hat Sonja Blank folgende LehrerInnen eingeladen: Anne Katrin Albrecht, Liga Blilinska, Juliane Blank, Hella Ebel, Jian Guiyan, Divyam de Martin-Sommerfeldt, Dieter Mayer, Martin Neumann, Epi van de Pol, Franziska Rüscher und Birte Timmsen. Die Workshops laufen über mehrere Tage und haben eine Dauer von sechs bis 14 Stunden.
Wie üblich gibt es morgens eine gemeinsame Erwärmung und abends steht freies Tuishou auf dem Programm, bis auf donnerstags, da können alle etwas aus ihrem Repertoire zeigen, auch oder gerade wenn es nicht Qigong oder Taijiquan ist. An den Samstagabenden gibt es eine Gala, auf der das unter der Woche Gelernte präsentiert wird.
Die Workshops können einzeln gebucht werden und kosten zwischen 85 und 185 Euro. Eine Woche mit freier Auswahl an Kursen kos-tet 340 Euro, beide Wochen 565 Euro. Mitglieder des TQN und Frühbucher (bis 31. März) bekommen 25 Euro Ermäßigung.
Die Preise für Übernachtung und Verpflegung in der Heimvolkshochschule bewegen sich zwischen 20 und 59 Euro pro Tag. Kinder und Jugendliche erhalten einen Rabatt von 50 Prozent, sowohl bei den Teilnahmegebühren wie auch bei Übernachtung und Verpflegung.

Info:
Leqita, Sonja Blank
Oberkleener Str. 23, D-35510 Butzbach
Fon 06447/ 88 58 32
tao@blue-earth.de
www.leqita.de

 

2. Kongress »Qigong und Philosophie«
23./24. April 2016 in Hamburg (D)

Nach dem erfolgreichen ersten Kongress im Mai 2014, der bereits vor Ende des Frühbucherrabatts ausgebucht war, veranstaltet der Verband für Turnen und Freizeit (VTF), der Hamburger Landesverband des Deutschen Turner-Bundes, am 23./24. April 2016 seinen zweiten Qigong-Kongress, wieder mit dem Thema »Qigong und Philosophie«. Dabei steht der Begriff »Philosophie« für die ganze Breite des theoretischen Hintergrundes wie zum Beispiel Daoismus, Konfuzianismus, Buddhismus, Yijing und TCM.
Für den Kongress 2016 wird ein weiterer Seminarraum zur Verfügung stehen, so dass mehr Interessierte als 2014 teilnehmen können. Als ReferentInnen zugesagt haben bereits: Ruth Arens, Katrin Arnold, Dr. Imke Bock-Möbius, Awai Cheung, Peter den Dekker, Dr. Elisabeth Friedrichs, Dr. Gisela Hildenbrand, Petra Hinterthür, Dr. Klaus Juffernbruch, Foen Tjoeng Lie, Annette Köpke, Wilhelm Mertens, Gerhard Milbrat, Dr. med. Ingrid Reuther, Adrian Schmieder, Almut Schmitz, Dr. Zuzana Sebkova-Thaller, Klemens Speer, Joachim Stuhlmacher, Markus Wagner und Dietlind Zimmermann.
Wie bereits beim ersten Kongress ist es dem VTF wiederum gelungen, namhafte Organisationen als Kooperationspartner zu gewinnen, deren Mitglieder Rabatt auf die Kongressgebühren erhalten: Deutscher Dachverband für Qigong und Taijiquan, Deutsche Qigong Gesellschaft, Kolibri Seminare, Medizinische Gesellschaft für Qigong Yangsheng und das Taijiquan & Qigong Netzwerk Deutschland. Die reguläre Kongressgebühr beträgt 175 Euro, für Frühbucher bis 31. Januar 2016 155 Euro.
Das Programmheft mit Informationen zu allen ReferentInnen und Programminhalten erscheint im Herbst 2015 und kann beim Veranstalter angefordert werden.

Info:
Fitness-, Freizeit- & Gesundheitssport gGmbH Ruth Arens, Karen Beigel
Schäferkampsallee 1
D-20357 Hamburg
Fon 040/ 419 08-246
arens@vtf-hamburg.de
www.vtf-hamburg.de

 

 

 
 



href="http